Rentner rechnet damit, in 65 Jahren die Kaufsumme für Herr der Ringe auftreiben zu können.

Nachdem bekannt wurde, dass die Rechte an den berühmten Werken von J.R.R. Tolkien zum Verkauf stehen, hat Hubert H. aus Hannover einen Plan gefasst. Seit jungen Jahren ist der 68jährige ein großer Freund dieser Romane und hat sie schon unzählige Male gelesen und auch die Filme mehrfach im Kino gesehen.

„Meine Rente reicht leider gerade mal so für Miete, Strom und Essen. Da muss ich erfinderisch sein. Viele meiner Freunde sammeln einfach Pfandflaschen ein, die andere Leute einfach liegen lassen, um sich so etwas dazu zu verdienen,“ führt der ehemalige Schweißer aus. Laut seiner Rechnung sind die erforderlichen 2 Milliarden US Dollar machbar, wenn er sich nur gut ins Zeug legt. In Euro umgerechnet sind es ja nur 1.756.310.000 €.

„Ich habe errechnet, dass ich am Tag ungefähr 20 Pfandflaschen sammeln kann“, erzählt er, während er auf seinem Taschenrechner eintippt. „Bei der Menge habe ich in 65 Jahren genug Geld zusammen um mir die Rechte zu sichern, dann kann ich endlich meine Version der Geschichte zeigen“, schwärmt der Mann. Die Anzeige -E- in seinem Taschenrechner deutete er auf Nachfrage als Zeichen dafür, dass das Warten dann ein Ende hat.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.